8. Juni 2020

Bibliografie  Gewaltfreie Aktion, Ziviler Ungehorsam, Soziale Verteidigung


Die 2011 von Reiner Steinweg erstellte  umfassende Bibliografie der deutschsprachigen Schriften zu Gewaltfreie Aktion, Ziviler Ungehorsam und Soziale Verteidigung (siehe unten), die lange auf der Website des Tübinger Instituts für Friedenspädagogik und auf der Website der Friedensburg Schlaining/ASPR stand, stand, wird 2021 von Martin Arnold aktualisiert. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten
Hier das vollständige Inhaltsverzeichnis dieser Bibliographie und die zusammenfassenden Bände I - III. Die vollständige Bibliographie gemäß dem Inhaltsverzeichnis findet sich auf der Website www.reinersteinweg.info unter Bücher / 3. Bibliografien

Vollständiges Inhaltsverzeichnis der Bibliografie
Bibliografie Gewaltfreiheit  Band I: Alphabetisch geordnet (im Wesentlichen Fassung von 2011)
Bibliografie Gewaltfreiheit Band II:  Nach Themen geordnet (im Wesentlichen Fassung von 2011)
Bibliografie Gewaltfreiheit Band III: Nach Erscheinungsjahren geordnet (im Wesentlichen Fassung von 2011)

Wenn man die Wörter  Band I, Band II bzw. Band III anklickt erscheinen die entsprechenden Bände. Alle drei Bände haben den gleichen Inhalt.


12. November 2019

Die Diskussion über die "Linzer Erklärung zur aktiven Gewaltfreiheit" hat begonnen!

Bisher haben sich drei Personen zur Linzer Erklärung, die am Ende des Symposiums erarbeitet wurde, kritisch Stellung bezogen: die Filmemacherin Johanna Tschautscher und die beiden Friedens- und Konfliktforscher Dieter Senghaas und Egbert Jahn. Ihre Beiträge wurden soeben auf dieser Website veröffentlicht, siehe unter "Diskussion" (1)
Reiner Steinweg, der die Erarbeitung  der Erklärung geleitet und nachträglich eine Vorbemerkung dazu geschrieben und auf diewer Website veröffentlicht hat, wird in Kürze dazu Stellung nehmen.

6. November 2019

29. Oktober 2019

Webseite wird neu gestaltet

https://www.dropbox.com/s/gln3omllhud0wqh/Gandhi%20Symposium_2019_web.pdf?dl=0
Bisher diente diese Webseite der Vorbereitung der Tagung "Etwas tun! Aber wie? Symposium zur aktiven Gewaltfreiheit aus Anlass von Gandhis 150. Geburtstag. ein Beitrag zur Entpolarisierung", das am 29. September 2019 ausgebucht und sehr erfolgreich zu Ende gegangen ist.
Jetzt werden nach und nach die Vorträge und eine Reihe von Interviews einiger Vortragenden mit Audiofiles auf die Website gestellt, die von Radio  Fro, einem lokalen Sender,  am 28.9.2019 life gesendet worden sind

Das Programm, den beim Symposium ausgegebenen Reader mit komprimierten Beiträgen aller Vortragenden und die Audiofiles  finden Sie unter "Symposium 2019". Auf der Seite "Diskussion" möchten wir zu einem Gedankenaustausch zu diesem Thema und zu der "Linzer Erklärung für aktive Gewaltfreiheit" einladen, die am Ende des Symposiums verabschiedet wurde und sich bereits unter "Linzer Erklärung"auf der Website befindet.

Wir bitten um Informationen, Hinweise auf neue Publikationen zu Gandhi und zur aktiven Gewaltfreiheitsowie vor allem um Diskussionsbeiträge zur "Linzer Erklärung" und zu einzelnen Aspekten der gewaltfreien Bewegungen, ihrer Protagonisten und der Forschung dazu!

1. Oktober 2019

Reader mit komprimierten Textfassungen der Vorträge beim Gandhi-Symposium


https://www.dropbox.com/s/o2g8bv1cx97gc28/READER_GANDHI_SYMPOSIUM_2019_Linz.pdf?dl=0
Alle etwa 110 Teilnehmer sowie die Vortragenden und Moderatoren beim Linzer Gandhi-Symposium 2019, das außerordentlich produktiv und in guter Atmosphäre vom 27.-29. September über die Bühne gegangen ist,  haben einen Reader in gedruckter Form zu Beginn des Symposiums ausgehändigt bekommen. Er enthält sämtliche Symposiumsbeiträge in komprimierter Form (pro Beitrag 3-4 Seiten). Er kann ab jetzt hier heruntergeladen werden.

[zum Download]

27. September 2019

Symposium:

                                      Etwas tun! Aber wie?

Symposium zur aktiven Gewaltfreiheit

aus Anlass von Gandhis 150. Geburtstag

Ein Beitrag zur Entpolarisierung


Freitag 27. und Samstag 28. September 2019
mit einem parallel stattfindenden Schnupper-Training für gewaltfreie Aktionen
und einem anschließend am 29. September stattfindenden Fachkolloquium

veranstaltet von 
http://www.linz.gv.at/kultur/81213.asp

Wenn Sie auf der rechten Seite dieser Homepage auf "Kooperationspartner" klicken, erscheinen die Logos aller rund 20 Partner. Wenn Sie unterhalb des Wortes "Kooperationspartner" auf die Namen der einzelnen Organisationen klicken, sind Sie jeweils sofort auf der Website dieser Organisationen.

Anmeldungen bis 20.8.2019

zum Symposium über:

Für die drei Trainings:
https://vhskurs.linz.gv.at/index.php?kathaupt=11&knr=19.11091&knradd=19.11091
https://vhskurs.linz.gv.at/index.php?kathaupt=11&knr=19.11092&knradd=19.11092
https://vhskurs.linz.gv.at/index.php?kathaupt=11&knr=19.11093&knradd=19.11093

Man muss die Trainings einzeln buchen, die Buchung kann nur erfolgen, wenn man sich zuvor zum Symposium angemeldet hat.

 Programm:

Langfassung 
Kurzfassung
Eine gedruckte Fassung in Papierform bitte  anfordern über friedensstadt@linz.at